Kniffel Spielregeln - Anleitung Yahtzee

Kniffel

Kniffel - Yahtzee

Kniffel - Yahtzee

Spielregeln

Spielstart

Jeder Mitspieler würfelt einmal und der mit der höchsten Punktzahl beginnt das Spiel. Die Reihenfolge kann später bei Punktegleichstand spielentscheidend sein, da in diesem Fall der vorne spielende der Sieger ist, er hat vorgelegt.

Spielablauf

Jeder Spieler muss mit 5 Würfeln 13 vorgegebene Figuren würfeln, je Runde eine, wobei die Reihenfolge ihm selbst überlassen ist. Um dies zu erreichen, darf er (muss aber nicht) pro Runde 3 x würfeln, wobei er jede Runde beliebig viele ihm "brauchbar erscheinende Würfel" bereits zur Seite legen darf und nur noch mit den verbleibenden weiter würfelt. So kann er sich eine "Figur" zusammensammeln. Gelingt der Plan nicht, muss er bei einer Figur seiner Wahl "Null Punkte" eintragen und der nächste Spieler darf sein Glück versuchen.

Spielende - Sieger

Hat jeder Spieler seine 13 Runden absolviert, werden als erstes die erzielten Punkte in Teil 1 addiert. Jeder der hier mindestens auf 63 Punkte kommt, erhält einen zusätzlichen Bonus von 35 Punkten. Anschließend wird Teil 2 aufaddiert und beide Teile zusammen ergeben den End- Punktestand. Der Spieler mit der höchsten Punktzahl ist Sieger.

Kniffliges

Im Zweifelsfalle, also bei mehreren Möglichkeiten, entscheidet der Spieler selber, welchen Wurf er wo einträgt. Fehlen einem Spieler z. B. im oberen Spielbereich noch Punkte um die 35 Bonus-Punkte zu erzielen und hat er beispielsweise das Feld für die Sechser noch nicht ausgefüllt, kann es durchaus sinnvoll sein, einen Sechser dort statt unter Kniffel einzutragen: 5 x Sechser = 30 Punkte + 35 Bonus-Punkte = 65 Punkte, wohingegen der Kniffelwurf als solches nur 50 Punkte ergeben würde.

Wer rechnen kann, ist klar im Vorteil!

Genauso kann es manchmal sinnvoll sein, ein hohes Full House, z.B. 3 x Sechser + 2 x Fünfer mit 28 Punkten als Dreierpasch einzutragen, statt für 25 Punkte als Full House. Ein Viererpasch aus Sechsern ist oftmals wertvoller unter "Sechser sammeln" als als Viererpasch, um die Bonuspunkte zu sichern. Ebenfalls ist es eine einfache Rechenaufgabe, ob man für einen "billigen Wurf" das Feld "Chance" verschwendet oder vielleicht doch besser unter "Einser Sammeln" eine "Null" einträgt. Auch wenn eine gute Portion Glück beim Kniffel / Yahtzee ganz hilfreich ist, ist jedoch zumeist die Spieltaktik letztendlich Spiel entscheidend.

2. Kniffel-Wurf

Hat ein Spieler im Feld "Kniffel" bereits etwas eingetragen - und sei es nur eine "Null" - so darf er den 2. Kniffel anderweitig verwenden, so ihm dies möglich ist, bspw. einen 4er-Kniffel mit 20 Punkten unter "Vierer-Sammeln" notieren, aber auch als Full House, Dreier-, Viererpasch usw.

3. Kniffel

Für den 3. Kniffel und alle weiteren gilt das gleiche wie für den zweiten, nur mit dem Unterschied, dass hier nicht soviele regionale Abweichungen existieren. In der Regel wird er mit 100 Punkten in das Feld der eigenen Wahl eingetragen - regional auch 100 Punkte + Feldwert.

In jedem Fall gilt jedoch, jeder Spieler würfelt nur 13 Runden und entscheidet er sich dafür den Kniffel zu nutzen, MUSS ein noch freies Feld hierfür genutzt werden. Teilweise ist es auch üblich, die weiteren erzielten Kniffelpunkte gesondert, bspw. auf der Rückseite des Bogens, zu notieren, dennoch entfällt pro weiterer Kniffel jeweils ein Spielfeld.

Kniffel als Joker

Würfelt ein Mitspieler einen Kniffel, nachdem er sowohl das Kniffel-Feld, als auch das entsprechende Feld unter "Sammeln" im oberen Teil bereits ausgefüllt hat, dann darf er den 2. Kniffel als Joker für ein x-beliebiges Feld seiner Wahl im unteren Spielfeldbereich nutzen, bspw. auch als große Straße.

Hier gibt es bei der Vorgehensweise regionale Unterschiede. Wird ein Kniffel als Joker genutzt, wird in den einen Gegenden lediglich der Punktwert des Feldes notiert, der für das Feld vorgesehen ist. In anderen Gegenden wird der Kniffel unabhängig vom Feld pauschal mit 50 Punkten (in einigen Regionen auch mit 100 Punkten) eingetragen. Teilweise wird sogar mit 50 / 100 Punkten + Feldwert gerechnet. Hierüber muss vor Spielbeginn Einigung erzielt werden.

Spielspaß Online

Und wer gerade im Spielspaß ist, aber keine Mitspieler zur Hand hat: Jede Menge Spieleklassiker und Neuheiten kann man auch online mit echten Gegnern spielen.