Mensch ärgere Dich nicht Spielregeln - Anleitung

Pachisi

Ludo - Mensch ärgere Dich nicht!

Mensch ärger Dich nicht

Spielbeschreibung

Pachisi, Ludo oder Mensch ärger Dich nicht?

Entgegen der landläufigen Meinung hat nicht Josef Friedrich Schmidt diesen Klassiker erfunden, sondern er ist schon uralt und stammt aus Indien und den angrenzenden Ländern. Unter dem Namen Pachisi wurde es in orientalischen Herrschaftshäusern nicht nur mit Püppchen sondern auch mit Bediensteten als lebenden Spielfiguren gerne gespielt. Lediglich für die stark vereinfachte, seit 1910 unter dem Namen "Mensch ärgere Dich nicht!" bekannte Spielvariante hält die berliner Schmidt Spiele GmbH die Rechte. Sie war der Grundstein für die Unternehmens-gründung.

Pachisi versus Mensch ärger Dich nicht

Beim echten Pachisi ist das Spiel auf den farbigen Kreuzfeldern noch nicht zu Ende, sondern sie werden als Zugang zur Spielmitte genutzt. Zusätzlich wird im Team gespielt und es sind Blockaden des Gegners möglich. Auch gibt es "sichere Felder", auf denen nicht geschlagen werden darf. Ursprünglich wurden in Ermangelung eines Würfels 6 Kaurimuscheln geworfen und die Augenzahl ergab sich aus den Öffnungen, die nach oben zeigten. Zeigten jedoch alle nach unten, zählt das nicht etwa 0 Augen, sondern wurde mit 25 Punkten belohnt, was auf hindi Pachisi (= 25) heißt.

Spielziel

Mit Würfel-Glück und Geschick gilt es mit 4 Spielfiguren "heile" das Spielfeld einmal zu umrunden und sie "nach Hause", in Sicherheit zu bringen.

Spielspaß Online

Und wer gerade im Spielspaß ist, aber keine Mitspieler zur Hand hat: Jede Menge Spieleklassiker und Neuheiten kann man auch online mit echten Gegnern spielen.